Lieber Börsianer, 

mühsam nährt sich das Eichhörnchen. Der weltweite Ausbau des 5G-Netzes schreitet recht gemächlich voran. Zwar hat Deutschland in den vergangenen Monaten in punkto Abdeckung im europäischen Vergleich aufgeholt. Wir spielen jetzt immerhin im Mittelfeld mit, unser Rückstand auf die Marktführer aus den Niederlanden und der Schweiz ist gleichwohl immer noch erheblich. 

Generell gilt: Vor allem die Flächenstaaten wie eben Deutschland, Frankreich oder auch die USA haben Probleme. Aus Kostengründen betrachten die großen Telekom-Versorger den Ausbau eher als Langfristprojekt. Erst 2025 sollen 99 % der hiesigen Wohnbevölkerung vollen Zugang zu 5G haben. Derzeit baut man vor allem die die Netze für Kunden aus Industrie und Forschung aus. Otto-Normalverbraucher hingegen muss sich mit punktueller Versorgung an einigen wenigen Hotspots begnügen.  

Mittlerweile wird immer offensichtlicher, welche Unternehmen wirklich profitieren und für wen 5G eher zur Belastung wird.  

  1. Die Telekom-Versorger müssen zunächst die milliardenschweren Ausbaukosten schultern. Besonders betroffen sind dabei international agierende Telekom-Konzerne, die in mehreren Großmärkten gleichzeitig investieren müssen. Beispiel Deutsche Telekom: Man fummelt derzeit gleichermaßen in Deutschland wie auch über die T-Mobile-Tochter in den USA. Folglich senkte das Bonner Unternehmen zuletzt auch die Dividende, um weiteres Kapital für den Ausbau zu mobilisieren. Mein Fazit: 5G ist für die großen Telekoms derzeit vor allem eines: ein mittelschwerer Gewinnkiller. 
  1. Die Installateure wie Nokia, Ericsson und Huawei: Die Auftragsbücher sind prall gefüllt. Das Problem der Netz-Ausstatter: Die Auftraggeber strecken die Aufträge, drücken die Preise und halten die interne Konkurrenz unter den drei Installateuren hoch. Mein Fazit: Ericsson und Co. profitieren, aber eben nur langfristig. Der harte Konkurrenzkampf begrenzt kurzfristig das Wachstumspotenzial der Branche.  

Das ist der wirkliche Profiteur: Setzen Sie auf die Entwickler der 5G-Chips 

In einem Untersegment des großen 5G-Marktes kündigt sich in den nächsten Monaten allerdings große Dynamik an. Die Schreibe ist von den diversen Smartphone-Unternehmen wie Samsung, Apple oder Oppo, die in den vergangenen Wochen ihre ersten 5G-fähigen Mobilgeräte auf den Markt gebracht haben. 

Derzeit können Sie hierzulande als Verbraucher bereits unter 7 verschiedenen 5G-Modellen auswählen. Und im Herbst kommt garantiert das Achte, nämlich das iPhone 12 von Apple. Nicht wenige Marktbeobachter vermuten, dass das Thema 5G rund um den Eintritt von Apple neue Aufmerksamkeit der Investoren auf sich ziehen wird. Denn Apple ist bekanntlich eines der großen Trendsetter-Unternehmen der Smartphone-Branche. Es macht durchaus einen Unterschied, ob Oppo ein 5G-Gerät präsentiert oder Apple.  

In der Branche der Zulieferer reibt man sich jetzt schon die Hände. Vor allem ein US-Chipdesigner wird erheblich von der flächigen Einführung der 5G-Geräte profitieren. Schon seit Jahren dominiert man den Weltmarkt für Kommunikations-Chips und Empfänger-Module. Bereits für die Standards 2, 3 und 4G haben die Amerikaner den Goldstandard begründet.  

Folglich zählt das US-Unternehmen mit Ausnahme von Huawei alle namhaften Smartphone-Hersteller zu seinen Kunden. Selbstredend sind auch die Apple-Techniker der Meinung, dass der 5G-Chip und das Modem dieses Entwicklers alternativlos ist. Zu Deutsch: Auch im neuen iPhone werden die Bauteile des US-Unternehmens verbaut sein.   

Lassen Sie mich zum Abschluss einmal leicht ketzerisch sein: Stellen wir uns einmal vor, der 5G-Standard ist noch nicht der Technologie letzter Schluss und taugt am Ende doch nicht zur Revolution. Meinen US-Chipdesigner wird das nur mittelbar tangieren, wenn sein 5G-Chip im Smartphone nicht oder kaum benutzt wird. Es muss nur verbaut und bezahlt werden.  

Lernen Sie jetzt im RENDITE TELEGRAMM meinen persönlichen 5G-Favoriten kennen. Ich stelle Ihnen den Markt-Dominator für kabellose Chip-Anwendungen vor. Ich sage Ihnen, wer der Haus- und Hofzulieferer für die Smartphone-Giganten wie Apple oder Samsung ist. Spielen Sie jetzt gemeinsam mit mir den 5G-Trend wirklich lukrativ. Mehr Infos zum RENDITE TELEGRAMM finden Sie hier!

Cookie-Einstellungen