Mit diesen 3 einfachen Börsenregeln verdienen Sie jetzt noch mehr!

Mit diesen 3 einfachen Börsenregeln verdienen Sie jetzt noch mehr!

Liebe Börsianer,

mittlerweile bin ich als Privatanleger und später dann auch als Profi seit 30 Jahren an den Aktienmärkten dieser Welt aktiv. Ich habe großartige Erfolge gefeiert, aber mitunter auch schwer danebengegriffen. Lassen Sie mich meine wichtigsten Erkenntnisse dieser Zeit in drei einfache Regeln fassen!

1. Setzen Sie auf bewährte Geschäftsmodelle namhafter Unternehmen!

So stellen Sie sicher, dass Sie das Renditepotenzial einer Haussephase auch wirklich ausschöpfen. Zwar sind solche bewährten Geschäftsmodelle wie Apple, Microsoft oder Amazon selten wirklich billig. Auch zeigen Beispiele wie etwa Fresenius oder Bayer, auch solche Qualitätstitel können fallen. Selbst in solchen Unternehmen muss gelegentlich restrukturiert und gespart werden. Dennoch kehren diese Unternehmen immer wieder zu alter Stärke zurück.

Der Umkehrschluss: Bauen Sie Ihr Depot nicht ausschließlich auf Turnaround-Kandidaten oder Startup-Ideen auf. Antizyklische Strategien können zwar sehr renditeträchtig sein. Die Ausfallquote dieses Ansatzes ist allerdings vergleichsweise hoch. Außerdem verlangt dieses Vorgehen einen hohen Zeitaufwand und viel Recherche.

2. Seien Sie als Börsianer Kosmopolit!

Wir alle lieben unser Land und auch seine Unternehmen. Aber: Der DAX war in den vergangenen 5 Jahren leider nicht der ganz große Performance-Bringer. So stehen hier nur Kursgewinne von knapp 25 % zu Buche, während der US-Index S&P 500 Kurszuwächse von rund 50 % schaffte.

Generell bietet der US-Aktienmarkt eine enorme Tiefe und Vielfalt, die der eher kleine deutsche Aktienmarkt uns nicht bietet. Ferner wächst die US-Volkswirtschaft bereits seit vielen Jahren stärker als die deutsche oder andere europäische Volkswirtschaften.

Fazit: In jedes Depot gehören mindestens 25, wenn nicht gar 50 % US-Aktien herein. Für konservative Anleger lohnt sich daneben auch immer der Blick auf den Schweizer Kurszettel. Zum Schluss einer kleiner Trost für die passionierten Deutschland-Anleger: Der DAX rollt gerade das Feld von hinten auf.

3. Investieren Sie langfristig!

9 von 10 Aktien habe leider einen zentralen Nachteil. Sie steigen nicht gleichmäßig. In der Praxis verteilt sich ein jährlicher Kursgewinn sehr oft nur auf wenige Wochen oder Monate. Wenn Sie diese Monate verpassen, sind selbst beste Aktien für Sie wertlos. Deshalb: Investieren Sie immer langfristig! Je mehr Zeit Sie haben, desto besser.

An der Börse gilt letztlich eine Ur-Regel: Qualitätsaktien steigen langfristig immer.

Also: Übertreiben Sie es nicht mit dem sogenannten Timing, also der Suche nach dem besten Einstiegskurs! Natürlich wollen wir eine Microsoft oder Nestlé nicht unbedingt auf dem Rekordhoch kaufen. Aber: Wenn Sie mit Microsoft einmal 100 % verdient haben, dann bleiben Sie einfach dabei und gehen Sie auf die nächsten 100 % Kursgewinn. Verkaufen Sie gute Aktien nicht „zwischendrin“ in der Hoffnung, dass Sie den Titel in einigen Wochen billiger zurückkaufen. Das wird nur in Ausnahmefällen funktionieren.

Möglicherweise stellen Sie sich die Frage: Wo finde ich denn diese bewährten Qualitätstitel, von denen Herr von Parseval schreibt?

Hier lege ich Ihnen meinen Börsendienst RENDITE TELEGRAMM ans Herz. Momentan agiere ich hier schwerpunktmäßig im Technologie- und Wachstumssegment. Dabei setze ich immer auf Qualität und ein, zwei Schüsse Startup. Diese Mischung funktioniert.