Apple: Das müssen Sie über die aktuellen Quartalszahlen wissen

Apple: Das müssen Sie über die aktuellen Quartalszahlen wissen

Lieber Börsianer,

die Aktie von Apple erobert beinahe wöchentlich ein neues Allzeithoch. Der Kurs wurde zuletzt von den Quartalszahlen befeuert, obwohl der Gewinn 3% niedriger lag als im Vorjahr. Die Aktie von Apple ist ein hervorragendes Beispiel dafür, dass an der Börse Erwartungen gehandelt werden. Zum Vergleich: Vor einem Jahr konnte Apple den Gewinn in einem Quartal um 32% steigern, die Aktie hat daraufhin fast 50% an Wert eingebüßt. Untergangspropheten werteten die sinkende Verkaufsmenge bei den iPhones als Warnsignal und bescherten den Anlegern günstige Kaufkurse. Doch mittlerweile haben sich die Vorzeichen gedreht. Seit Jahresbeginn hat die Aktie bereits über 60% zugelegt. Apple ist heute das wertvollste Unternehmen der Welt. 

Das iPhone ist der Schlüssel für Apples Erfolg

Mit der Vorstellung des ersten iPhones im Jahr 2007 hat Apple die Krone unter den Technologiekonzernen erobert. Auch heute noch generiert das Telefon über die Hälfte des Umsatzes von Apple. Dieser Anteil sinkt jedoch von Quartal zu Quartal. Das die iPhone-Verkäufe rückläufig sind, spricht paradoxerweise für die Qualität des Produkts: Die Kunden sind zufrieden mit Ihren Geräten und verwenden Sie wesentlich länger als noch vor ein paar Jahren. Der Konzern beliefert ältere Geräte noch jahrelang mit aktueller Software und bietet einen günstigen Akkutausch an, der das einzige Verschleißteil darstellt. Die Anzahl der aktiven iPhones steigt. Damit wächst Apples Netzwerk und der Verkauf von Zusatzleistungen profitiert. 

Apple bietet deutlich mehr als nur das iPhone

Der Umsatz von Apple ist im vergangenen Quartal um 2% gestiegen. Der Konzern setzt gleich auf mehrere Megatrends die den Erfolg für das kommende Jahrzehnt sichern. Der größte Wachstumstreiber ist die Sparte „Wearables, Home and Accessories“. Diese beinhaltet unter anderem die Apple Watch, mit der Apple ein neues Zeitalter mobiler Gerätenutzung einläutet. Der leistungsstarke und trotzdem stilvolle Computer am Handgelenk bietet zahlreiche Möglichkeiten. Mit eigenem Internetzugang ermöglicht es die Uhr Musik wiederzugeben, E-Mails zu lesen und zu telefonieren. 

Der bedeutendste Zukunftstrend liegt aber in der Nutzung zur medizinischen Diagnose. Die Apple Watch ist wesentlich mehr als ein Fitnesstracker, wie ihn mittlerweile auch viele Konkurrenten anbieten. Bereits heute kann die Uhr ein EKG durchführen und warnt vor Herzerkrankungen. Für die Zukunft sind noch ganz andere Messwerte denkbar. Eine Messung des Blutzuckers würde das Gerät weltweit für Millionen Diabetiker interessant machen. Damit hat die Apple Watch das Potenzial in eine völlig neue Dimension vorzustoßen.  

Apple mischt auch andere Branchen auf

Ein weiterer Megatrend liegt in der Sparte Service verborgen, die im vergangenen Quartal um 18% gewachsen ist. Apple verkauft schon lange nicht mehr nur Geräte und Software, der Konzern verdient Milliarden an den Inhalten, welche die Nutzer auf den Geräten konsumieren. Mit Apple Music hat der Konzern bereits seit Jahren einen ernstzunehmenden Konkurrenten für Spotify & Co. Der Dienst Apple TV+ steckt noch in den Kinderschuhen, hat aber das Potential Netflix, Amazon Prime Video und Disney+ deutliche Marktanteile abzugraben. 

Obwohl Apple unter den Technologiekonzernen zum alten Eisen gehört, erfindet sich das Unternehmen immer wieder neu und ist bei zahlreichen Wachstumsthemen dabei. 

 

P.S.: Unternehmen, die unsere Zukunft gestalten, werden auch an der Börse die großen Gewinner sein. Lernen Sie im RENDITE-TELEGRAMM die noch unbekannten Perlen kennen, denen das Wachstum wie bei Apple noch bevorsteht.